18.10.2012

Zweigeschlechtlichkeit

In den letzten zwei Tagen habe ich mich mit Evolutionsbüchern beschäftigt.

Hier mein erster Ärger: wer bitteschön rupft denn Seiten aus Büchern heraus? Ich habe gleich zwei Bücher gegriffen, in denen Passagen einfach rausgerissen waren. Ich bin also gestern zur Bibliothek zurück und habe mit den Angestellten dort gesprochen. Es werde immer schlimmer. Die Menschen hätten überhaupt keinen Respekt mehr vor dem öffentlichen Eigentum und dass irgendjemand die Bücher hinterher auch noch benutzen will. Die beiden Bücher sind jetzt aus dem Bestand entfernt worden.

Mein zweiter Ärger: ich habe mir ein schön bebildertes umfangreiches Buch über die Evolution ausgeliehen. Es krankt allerdings an der Darstellung, sobald es um den Menschen geht.
Und hier findet sich der ganze Sermon wieder: zwischen Zweigeschlechtlichkeit, Genvariation, dem Überleben einer Art, einer Population und eines Individuums, der Evolution und der Ökologie wird ungenügend entschieden. Einmal erdreistet sich der Autor sogar, zu suggerieren, der Mensch habe sich sein Gehirn wachsen lassen, damit er Krone der Schöpfung werde.
Kommentar veröffentlichen