26.03.2014

Die Selbst-Entmännlichung der Frauenquote

Der Justizminister zeigt sich überzeugt, dass mehr Frauen in den Aufsichtsräten auch zu mehr Frauen in den Vorständen führen. Das ist allerdings reines Wunschdenken. Die These, es bedürfe keiner Quotenregelung, um Frauen in Führungspositionen zu bringen, das alles reguliere sich mit der Zeit schon von selbst, beißt sich ja nun seit Jahren schon in den Schwanz.
Da hat Verena Reygers von der Freitag beim Schreiben viel Spaß gehabt. Oder?
Kleiner Tipp für Begriffsstutzige: Stellt euch das einfach mal bildlich vor!
Kommentar veröffentlichen