07.05.2013

Man sucht vergeblich das Nervengas

Und zwar nicht in Syrien, sondern in einem Artikel von Focus-online: UN-Ermittler suchen nach Quelle für Nervengas Sarin.
Es gibt einen deutlichen Verdacht, dass das früher als Senfgas bezeichnete Nervengift in Syrien zum Einsatz kam. Nur der Zusammenhang zwischen dem Titel und dem Inhalt ist deshalb umso unklarer. Ein Verdacht ist eben noch kein Beweis. Und wenn man Teilthemen nebeneinander setzt, hat man noch lange keine Argumentation.

Aber schön, dass es Infodumping gibt, das Zuschütten mit unzusammenhängende oder unpassenden Informationen.

Kommentar veröffentlichen