02.05.2013

Hübsches Gedicht von Wilhelm Busch zur Menschenkenntnis

Mein Kind, es sind allhier die Dinge,
gleichviel, ob große, ob geringe,
im Wesentlichen so verpackt,
daß man sie nicht wie Nüsse knackt.

Wie wolltest du dich unterwinden,
kurzweg die Menschen zu ergründen.
Du kennst sie nur von außenwärts.
Die siehst die Weste, nicht das Herz.

Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller
Es klingt nach Wilhelm Busch, aber da es ein Zitat aus dem Internet ist, nehme ich diese Behauptung wieder zurück.
Kommentar veröffentlichen