09.06.2013

Interview mit meiner Räuberin: Mayröcker in der SZ

Mayröcker, mittlerweile 87, lebt und schreibt in Wien. Die SZ besucht und interviewt sie und erinnert an eine der wichtigsten Poetinnen unserer Zeit: »Ich bin erst mit Mitte 70 ein wirklicher Mensch geworden«.

›Räuberin‹ bezieht sich auf die Schreibtechnik Mayröckers, die zahlreich zitiert. Es sind, zumindest zu einem guten Teil, Collagen, die durch die Textmelodie zusammengehalten werden. Die Zitate werden allerdings nicht belegt. Es sind auch keine inhaltlichen Zitate, zumindest nicht vorwiegend, sondern solche der Prosodie (der Betonung, bzw. Melodie und Rhythmus). Deshalb gibt sie auch nicht fremdes Gedankengut wieder, plagiiert also im strengen Sinne des Wortes nicht.
Zitate in meiner Arbeit sind wie Räuber am Weg, die bewaffnet hervorbrechen und dem Müßiggänger die Überzeugung abnehmen.
Benjamin, Walter: Einbahnstraße
Kommentar veröffentlichen