21.06.2013

Ich gestehe: manchmal mag ich sogar einen CSU-Menschen; die Obamas scheitern immer an der Komplexität

Ich habe den ganzen Nachmittag und Abend auf YouTube politische Diskussionen angeschaut. Nicht nur, aber vor allen Dingen. Nebenher habe ich mir dazu Notizen gemacht. Auf ein Video mag ich hier schon einmal hinweisen. Es ist ein Ausschnitt aus einer Talkshow vom bayerischen Rundfunk mit Jutta Ditfurth. Bemerkenswert finde ich allerdings einen Lokalpolitiker, Heinrich Oberreuter (CSU), der folgenden, zurzeit sogar sehr aktuellen Satz fallen lässt:
Die Obamas scheitern immer an der Komplexität.
Unter anderem habe ich mir auch ein Video aus einer Talkshow mit Norbert Bolz angesehen. Norbert Bolz ist Professor für Medientheorie und vertritt, allerdings nur angeblich, die Systemtheorie. Tatsächlich wandert er aber zwischen wissenschaftlicher Analyse und Moralvorstellungen äußerst konservativer Art hin und her. Das verträgt sich nicht zusammen und insofern ist er auch kein Systemtheoretiker, sondern jemand, der die Systemtheorie benutzt, um darauf dann, gleichsam mit einem argumentativen Bocksprung, seine Moral draufzupacken. Das bedarf einer ausführlicheren Analyse, auch, um mal wieder die Systemtheorie ins Feld zu führen.
Kommentar veröffentlichen