29.04.2009

Georg, der Blog

Noch ein netter Blog, gut, abseits vom Gewöhnlichen.
Wenn man seine Gedanken über Gott (entfällt, seit Pro Reli gescheitert ist) und die Welt veröffentlicht, gerät man in eine kreative Position zu dem ganzen Geschehen, das so tagtäglich um einen herumwirbelt. Nicht immer, aber doch häufig. Was ja nur zeigt, dass Schreiben eine kritische Tätigkeit ist, selbst Kommentieren ist eine kritische Tätigkeit, was man als fleißiger Foucault-Leser wissen darf.


Kommentar veröffentlichen