16.04.2009

Doof it yourself

So heißt das Nachfolgebuch von Generation Doof. Ich habe schon mit dem ersten nichts anfangen können. Da feiert sich das gutbürgerliche Wissen in seinem selbstverordneten Leerlauf. Die einen lesen dieses Buch - Generation Doof - nicht, die anderen feiern sich als Goethe-Werke-Besitzer und lesen ihn trotzdem nicht.
Diese blinde Selbstbeweihräucherung aber auch diese schwüle Selbstzerfleischung sind mir nach wie vor unsympathisch. Sie sind so sehr Teil des Symptoms der Generation Doof, wie sie sich vermeintlich davon abheben. Ich kann darüber nicht lachen.


Kommentar veröffentlichen