22.03.2009

Kleine Zwischenmeldung

Mein kleiner Zettelkasten wird gerade fleißig aufgefüllt, deshalb schreibe ich kaum hier. Von vergangenem Jahr habe ich immer noch einen Stoß mit Notizen, die ich gerade einpflege. Und das wird wohl auch noch einige Zeit dauern.

Zudem bastele ich an meinem Krimi herum, allerdings nicht so fleißig wie vorletzte Woche.

Mit Cedric lese ich gerade Krabat. Meine Entspannungslektüre heißt Peter Fuchs, Moderne Kommunikation und Die Erreichbarkeit der Gesellschaft. Nichts Aufregendes also.

Ach ja, ein schlechtes Gewissen habe ich. Letzte Woche wurde mein Skript zum Abenteuerroman schreiben zum 900sten mal angefordert und ich habe es immer noch nicht geschafft, dem ganzen eine bessere Optik zu geben. Das sollte ich mir für nächste Woche vornehmen. Außerdem gibt es einige Fragen von Lesern dazu, die ich bereits in meinem Zettelkasten bearbeitet habe. Und diese Fragmente sollte ich auch noch dazusetzen.
Am wichtigsten aber sind die Übungen. Die habe ich von Grund auf neu geschrieben, mit einigen Zwischentechniken, die ja viele schon kennen, Clustern, mit einem Zeitstrahl arbeiten, usw. Irgendwie kommt niemand auf die Idee, dass man die auch einsetzen kann, wenn ich den Lesern empfehle, sie einzusetzen. Sie müssen auch deutlich als erforderliche Technik dastehen. Viel zu brav sind sie, die Damen und Herren Schreiberlinge!

Und dann wollte ich hier auch nochmal Donna Leons Buch Vendetta neu aufrollen, etwas länger und ausführlicher und ein Stück weit abgesetzt von dem letzten Artikel, in dem ich Bezug auf dieses Buch genommen habe.


Kommentar veröffentlichen