05.12.2008

Meine gute Tat

Meine gute Tat für heute (d.h. eigentlich gestern) war, meinen Nachbarinnen einen Kuchen zu backen, da sie sich die Nächte zur Zeit mit ihrer Diplomarbeit um die Ohren schlagen. Also stand ich um einundzwanzig Uhr abends vor ihrer Tür, mit dem Erfolg, dass Rena ausgerechnet heute gerade ins Bett gehen wollte und dass Sabrina bei ihren Großeltern zu Besuch war.
Damit ist meine gute Tat in Sachen Diplomarbeit rasch verpufft. Aber der Kuchen sei trotzdem lecker, sagte Rena nach dem ersten Stück. Ihrem Betthupferl. Seufz.
Kommentar veröffentlichen