14.02.2014

Gender-Theorie jetzt doch biologisch nachweisbar

Lange Zeit gab es einen massiven Streit, ob die menschlichen Geschlechter auf der Praxis der Erziehung beruhen oder auf der biologischen Evolution. Jetzt haben Forscher herausgefunden, dass sich das eine vom anderen nicht trennen lässt. Allerdings dürften die Ergebnisse insgesamt auch sehr enttäuschend sein, denn das klassische dritte Geschlecht, der Homosexuelle, kann neurophysiologisch weiterhin nicht ausgemacht werden. Dafür wurde ein Geschlecht entdeckt, von dem man bisher noch nicht einmal Ahnung hatte, dass es existiert. Es zeichnet sich durch ein besonders kleines und unstrukturiertes Gehirn aus und bezeichnet sich selbst als Bild-Journalist. Nachzulesen ist diese bahnbrechende Untersuchung hier.
Kommentar veröffentlichen