22.05.2016

Intelligenz und Wahrheit

Ich wünschte mir ja, dass der Hofer nicht in Österreich die Wahl gewinnt. Trotzdem: der Tweet, dass Frauen nur deshalb intelligenter seien, weil sie häufiger als Männer den Van der Bellen gewählt haben, ist wohl dem typischen Klischee geschuldet, das sich Uneingeweihte von der Intelligenz machen.
Intelligenz bedeutet, grob gesagt, eine raschere Verarbeitung von Reizen, eine Fähigkeit, Probleme rascher zu lösen. Das heißt aber nicht, dass die Lösung richtiger, wahrer, sozial verträglicher ist. Intelligenz bedeutet, dass man den Betrug in zwei Tagen statt in drei Wochen lernt. Jemanden zu betrügen kann eine Problemlösung sein, sogar eine sehr kreative. Doch genau das würden wir im Alltagsjargon wiederum nicht als intelligent bezeichnen.
Insofern: Frauen, ob intelligent oder weniger intelligent; wählt bitte den Van der Bellen, denn es gibt schon zu viel des Rechtsrucks in Europa.

Nachtrag
Nachdem mein tweet etwas durcheinander gewühlt hat, und nachdem es Proteste gab, dass ich Frauen nicht als intelligenter bezeichnen würde, korrigiere ich meine Meinung: Frauen sind immer noch nicht intelligenter als Männer, aber von den rechtspopulistischen Ansichten auf Frauen mit Sicherheit verschreckter als ihre gleichaltrigen "Genossen". Über die Intelligenz von Frauen streite ich mich gerne weiter, aber es ist gut, dass sie ein Wahlrecht haben. Und so soll es auch bleiben.
Übrigens würde ich dem umgedrehten Satz, dass Männer intelligenter als Frauen seien, ebenfalls widersprechen.
Kommentar veröffentlichen