09.09.2012

Ach ja: der Titel

Jetzt habe ich leider komplett vergessen, noch einmal auf den Titel meines letzten Artikels einzugehen.
Warum können Frauen nicht schreiben?
Das ist natürlich Quatsch (und das wissen auch meine Leser).
Ich sage: Annette von Droste Hülshoff, Friederike Mayröcker, Ulla Hahn, Elfriede Jelinek.
Ich sage: Anja, Gabriele, Melusine.
Manchen Frauen sollte man das Schreiben trotzdem verbieten. Anni Mursula ist das beste Beispiel dafür, dass das biologische Geschlecht kein Schicksal ist, das kulturelle allerdings schon. Schließlich hat sie studiert. Sie „darf“ für die Junge Freiheit schreiben. Dabei spielt ihr anatomisches Geschlecht also eher keine Rolle. Vielmehr wird ihre Tätigkeit durch das „konservativ-patriarchale Vorzeigeweibchen“ geprägt, ein Bild, das man sich doch immer wieder gerne ansieht. Und ein Grund, um doch noch schwul zu werden (rein kulturell, nicht biologisch). (Wolfgang, ich komme! Ha ha!)
Kommentar veröffentlichen