31.08.2011

Trouble Shooting für's "Kindle"

Ich sitze seit heute morgen am Trouble-Shooting. Zuerst wurden mir einige Bilder nicht in das Dokument für Kindle übernommen, dann haben sich ganze Passagen im Fett-Druck dargestellt. — War ich frustriert!

Die Formatierung des Dokuments
Für das Schreiben nutze ich Word. Wenn Sie sich ein Dokument anlegen, dann achten Sie hier bitte darauf, dass Sie alle (!) Formatierungen ausschließlich über Formatvorlagen machen. Wenn Sie einfach die Buttons nutzen, um zum Beispiel ein wichtiges Stichwort fett zu markieren, kann es passieren, dass beim Upload auf Kindle die ganze Passage fett dargestellt wird.
Vor allem sollten Sie Ihre Standardschriftart für den ganzen Standardtext nutzen. Da Sie hier am meisten Text haben, passieren hier auch die meisten Fehler. Günstig ist, vor dem Formatieren den ganzen Text  durch "Alle löschen" (finden Sie ganz oben im Menü Formatvorlagen) zu "entformatieren", dann den ganzen Text in Ihrer Standardschriftart zu formatieren und schließlich alle Überschriften und Markierungen über Formatvorlagen einzufügen.

Zeilenumbrüche
Ebenso unangenehm sind falsche Zeilenumbrüche. Um diese richtig zu setzen, klicken Sie an den Anfang der Zeile, vor der Sie den Zeilenumbruch haben möchten und fügen Sie jetzt den Zeilenumbruch ein.
Mein Problem war nämlich folgendes: wenn ich eine Überschrift ganz an den Zeilenumbruch heranrücken wollte, änderte sich das Format der Überschrift. Das liegt daran, dass die Formatierung eines folgenden Absatzes sich an der Formatierung des vorhergehenden orientiert. Sie müssen also den Zeilenumbruch genauso formatieren, wie den folgenden Absatz. Das erreichen Sie, indem Sie den Zeilenumbruch zu Beginn der betreffenden Zeile einfügen.

Wenn Bilder falsch auftauchen
Einige meiner Bilder tauchten in dem Upload mitten im Text auf und zerschnitten diesen, teilweise sogar mitten im Wort. Um dieses Problem zu vermeiden, gehen Sie so vor:
Zuerst schalten Sie die Formatierungszeichen an. Dies erreichen Sie durch einen Button, auf dem das ¶, eine Art umgedrehtes P mit einem doppelten senkrechten Strich und einem gefüllten "Bauch" zu sehen ist (das ist das so genannte Absatzzeichen). Sollten Sie diesen Button nicht finden, können Sie unter "Format" nachschauen oder nutzen Sie die Hilfe.
Haben Sie die Formatierungszeichen angeschaltet, dann fügen Sie an die Stelle, an der Sie das Bild haben wollen, eine Leerzeile ein. Importieren Sie das Bild, indem Sie den Cursor in diese Leerzeile setzen und dann das Bild einfügen.
Markieren Sie nun das Bild, indem Sie mit dem Cursor drauf klicken. Jetzt sollte auf der linken Seite des Dokuments irgendwo ein Anker auftauchen (das ist wortwörtlich gemeint: es ist ein kleines Symbol, welches einen Anker zeigt). Diesen Anker verschieben sich jetzt mit dem Cursor vor die Leerzeile, in der das Bild auftauchen soll.

Und wenn das Bild trotzdem nicht in der Kindle-Buchvorschau auftaucht?
Die Kindle-Buchvorschau hat (derzeit) noch einen Bug (Programmierfehler). Müsste ein Bild zwischen zwei Seiten (in der Vorschau) angezeigt werden, wird es nicht angezeigt. Es ist allerdings trotzdem da.
Dies können Sie leicht nachprüfen, indem Sie in der Vorschau unten den Schriftgrad ändern. Dann ändert sich nämlich die Anzeige und meist auch, wo das Bild auf der Seite steht. Soweit es nämlich nicht mehr im Seitenübergang angezeigt werden müsste, sondern irgendwo anders auf der Seite, erscheint es auch.


Kommentar veröffentlichen