21.07.2013

Glück des Alkohols, oder: Was ihr verpasst, wenn ihr zu spät aufsteht!

Es hat ja durchaus seine Vorteile, wenn man früh aufsteht. So durfte ich ungefähr gegen 4:30 Uhr erleben, welche Gesangskünste es in Berlin gibt. Wenn ihr das nachmittags erleben wollt, hier ein kleiner Tipp: tretet eurer Katze kräftig auf den Schwanz und nehmt das auf. Das Ganze kreuzt ihr dann am Mischpult mit Walgesang. Es dürfte der Realität recht nahe kommen.
Etwas weniger musikalisch ging es eben (um 7:50 Uhr) auf dem Balkon gegenüber zu. Offensichtlich hatten die beiden Herren die ganze Nacht lang gezecht. Eben durfte ich dem Experiment beiwohnen, wie man dann zu den Sätzen "Der Himmel ist blau. Die Sonne scheint." eine Melodie zu finden versucht und — daran scheitert.
Kommentar veröffentlichen