15.07.2013

Ein kaputter Computer

Seit Freitag hat der Motor meines Lüfters eine Unwucht. Zumindest eine hörbare. Nach etwa 10 Minuten stellt er sich aus, wahrscheinlich, weil er überhitzt ist, und den gesamten Computer gleich mit.
Das Ganze verlief allerdings sehr undramatisch. Ich hatte noch einen älteren Computer, den ich zwar das ganze Wochenende über von Datenmüll reinigen musste, der aber noch tadellos läuft. So konnte ich am Freitag noch eine termingebundene Arbeit fertig stellen. Und habe prompt sogar noch ein dickes Lob dafür bekommen: dass ich das Thema kritisch und verständlich und vor allem sehr lesbar aufgearbeitet hätte.
Heute habe ich mich dann um einen neuen Lüfter gekümmert. Wenn alles klappt, kann ich den nachher einkaufen. Ich wollte sowieso mal einen größeren Lüfter ausprobieren, weil ich gerade im Sommer letzten Jahres ebenfalls Probleme mit der Überhitzung hatte. Und es gibt von der gleichen Firma sowohl meinen Lüfter, als auch den besseren. Einzige Frage ist nur noch, wie ich den montiert bekomme. Aber es sieht so aus, als müsste ich den alten einfach aus seiner Aufhängung herausnehmen und den neuen einsetzen.

Mein alter Computer ist allerdings unglaublich langsam. Ich habe noch das Dragon NaturallySpeaking 9.0 aufgespielt gehabt. Das ist doch schon ganz gut, obwohl ich mit der Version 12.5 wesentlich zufriedener bin.

Kleiner Schock am Morgen: heute Morgen hat mein alter Computer ebenfalls angefangen zu brummen. Eine Reinigung des Gebläses mit einem weichen Pinsel hat das Problem allerdings sofort gelöst. Auf den Flügeln saß einfach zu viel Staub.
Kommentar veröffentlichen