08.09.2009

Sartre kommt später

Na, vielen Dank für das schnelle Lesen und die schnelle Rückmeldung. Aber ich werde hier natürlich nicht noch genauer auf Sartre eingehen. Ja, ich gebe es zu, der Einwurf zu Sartre ist recht locker-flockig erfolgt. Aber er lässt sich trotzdem durchhalten, wenn man, ausgehend von Personen, Rollen, Werten, Identitäten an den Idiot der Familie oder den Saint Genet herangeht. Spannend ist das auf jeden Fall. Um hier gleich noch ein weiteres Töpfchen zu eröffnen: auch Foucault kann man, von der Systemtheorie aus betrachtet, als Theoretiker der strukturellen Kopplung betrachten. Was natürlich ebenso zu beweisen wäre.


Kommentar veröffentlichen