22.11.2011

Paraphrase

"Ja, es ist traurig, denn die beschämende Wahrheit ist: auch Deutschland hat den Mann [Mubarak] immer unterstützt ... hier wie heißen nochmal diese fiesen Dinger, die Aua machen? … Ach ja, mit Waffen."

Die Paraphrase ist eine Umschreibung. Sie ersetzt das "eigentliche" Wort durch eine Definition; dabei ist diese Definition häufig nicht eine "gute Definition", sondern tendenzhaft und subjektiv, wie in diesem Fall. Die Definition bedient sich eines Jargons (eines Infantilismus, also mehr oder weniger einer Babysprache); dadurch entsteht eine unterschwellige Opposition von niedlich/schrecklich, die euphemistisch (verharmlosend) wirkt.

Als rhetorischeres Muster bezeichne ich ein Geflecht aus rhetorischen Figuren, die sich ihre Wirkungen gegenseitig zur Verfügung stellen. Mit dieser schwammigen Formulierung soll also noch nichts gesagt sein, außer, dass es diese Verflechtung gibt.

Hier noch einmal das ganze Video:


Kommentar veröffentlichen