23.10.2010

Verlockende Gefahr

Ist das nicht seltsam? Jetzt lese ich seit drei Wochen (wieder!) romantic fantasy. Neulich habe ich auch noch einmal Nora Roberts unter der Lupe gehabt. Auch bei deutschen Leserinnen sind diese Romane sehr beliebt, und schließlich muss ich wissen, wie man solche Romane schreibt.
Meine Sache sind sie nicht. Zum Glück sind meine Kundinnen, die solche Romane schreiben wollen, sehr nett.
Wolf Shadow
Seit gestern bin ich allerdings auf eine kleine Perle stoßen, einen - für einen unterhaltsamen - gut geschriebenen Roman mit einer ordentlichen Leserorientierung, einer guten Charakterzeichnung, und einer, wenn auch auf den typischen Konventionen beruhenden, spannenden Geschichte.
Die Autorin heißt Eileen Wilks, der Roman ist der erste aus einer Reihe, die sich Wolf Shadow nennt, und der Titel lautet Verlockende Gefahr.
Erster Satz
Die Sätze von Wilks sind teilweise ganz wunderbar. Einige ihrer Sätze mitten im Roman eignen sich wundervoll für neue erste Sätze in anderen Geschichten. Hier der erste Satz aus diesem Roman:
"Viel war von seinem Gesicht nicht mehr übrig."
Auf der einen Seite ist dieser Satz eine Art "Schock", weil er indirekt auf eine höchst brutale Gewalt hinweist, und auf der anderen Seite lässt dieser Satz eine ganze Menge offen.
Regel für erste Sätze: Überschreitung der Norm und Unklarheit!


Kommentar veröffentlichen