23.10.2010

Seltsam ist auch, …

… dass ich trotz meines Spracherkennungsprogramms kaum veröffentliche. Dabei schreibe ich, bzw. spreche ich Texte, wie noch nie zuvor in meinem Leben. Mein Pensum ist enorm. Doch genau darin liegt wohl die Gefahr. Ich fülle meinen Zettelkasten auf, notiere hunderte von Gedanken, aber ich ordne nichts. Ordnen heißt bei mir: Artikelchen schreiben.
Das ist aber auch meiner Lust am Herumwühlen geschuldet. Mit Dragon NaturallySpeaking ist es so einfach geworden, von Text zu Text zu hüpfen und trotzdem immer genau die Fundstelle zu bezeichnen, dass ich im Moment einfach nur am produzieren bin, kommentierte, assoziiere und wenig Lust an fertigen Texten habe.
Adam Faust, und ich: Ghostwriter
Zudem habe ich zur Zeit einen "lustigen" Auftrag. Ich bin Ghostwriter für Adam Faust, so jedenfalls sein "Künstler"Name, einem wohl ziemlich exklusiven Callboy.

Wir verstehen uns gut, lachen viel, und die Geschichten, die er erzählt, sind ziemlich unglaublich. Die meisten seiner (wirklich reichen) Kundinnen kenne ich nicht. Eins aber weiß ich ziemlich genau, wenn ich mir seine Geschichten anhöre: Geld verdirbt wirklich den Charakter, und garantiert auch keinen besseren Sex.


Kommentar veröffentlichen