01.10.2010

Ein toller Satz!

»Sie duftete nach Seife und wirkte frisch und geschlechtslos.«

Gefunden in Roberts, Nora: Der Maler und die Lady, Seite 32.

Übrigens bin ich sowieso immer wieder fasziniert, wie verwirrend diese Geschichten werden, wenn man die Logik ihrer Sätze tatsächlich verstehen will. Ich weiß nicht, ob das nur an der Übersetzung liegt, oder ob diese Verwirrung schon im Original herrscht. Jedenfalls kann man sich rhetorisch unendlich über diese Texte auslassen. Seit gestern kommentiere ich (nebenbei) diesen Roman von Roberts durch.

Hier ist noch ein schöner Fund, diesmal von Seite 31:

»Lara drehte sich um. Durch Zufall oder Absicht fiel das Sonnenlicht auf ihr Profil. In diesem Augenblick sah sie atemberaubend aus. Aufseufzend betrachtete Lara ihr eigenes Gesicht.«



Kommentar veröffentlichen