05.09.2010

Bequemlichkeits-Biologismus

Ein schönes Wort, das auf allerlei derzeitig laufende Debatten zutrifft, zum Beispiel auf den (Anti-)Feminismus. Auch in der Pädagogik ist das Gehirn mittlerweile alles. Neuroeducation! - das Schlagwort. Dabei beobachtet man in Situationen immer noch Verhalten, keine Gehirne. Die Neurophysiologie hat in den letzten Jahren die Rahmenbedingungen unseres Denkens immer besser abstecken können. Die kruden Übergriffe in den Unterricht dagegen simplifizieren nicht nur die Forschung, sondern biologisieren auch die Kinder in unzulässigem Maße. Und dann: Sarrazin und seine sauberen Ideen ethnischer Verschiedenheit! Muss ich noch ein Wort dazu sagen?
Lesen:
Michel, Foucault: Sicherheit, Territorium, Bevölkerung. Geschichte der Gouvernementalität I. Frankfurt am Main 2006
Michel, Foucault: Die Geburt der Biopolitik.
Geschichte der Gouvernementalität II. Frankfurt am Main 2006


Kommentar veröffentlichen