06.03.2012

Wenigschreiber

Da bezeichnet mich doch jemand als "Wenigschreiber". Das ist ja wohl die Lüge des Jahrhunderts! "Wenigveröffentlicher" wäre wohl richtiger. Aber vielleicht dankt mir das der eine oder andere, dass ich zur Zeit relativ penibel Texte auseinanderpflücke. Zur Zeit ist es eben Adorno. Und meine Gedanken nicht gleich in irgendeine undurchdachte Veröffentlichung fasse.
Kommentar veröffentlichen