06.12.2010

Lieber Stern,

... jüngst, d.h. heute, schriebst Du, dass "Die Partei" "eigentlich ein satirisches Projekt … ist". Nun dürfte dir aber auch, du alte politische Nase, bekannt sein, dass die FDP aus der Westerweller Spaßpartei hervorgegangen ist und zwar durch das simple Ereignis, dass sie jegliches Ziel (Spaß) aufgegeben haben. Was also soll die Rede von einem "satirischen Projekt"? Ist das nicht eine solide Grundlage für zukünftige Erfolge um die 18 %? (Nebenbei bemerkt: 18 wird von den Neonazis als Zahl frequentiert, da diese die Initialen für Adolf Hitler bezeichnen soll: war das nicht das spaßigste am Spaßprojekt FDP?)


Kommentar veröffentlichen