11.11.2007

Landschaft zum Sonntag

Hier ein Jelinek (über die Gegend um Ramsau):

"Das ist eine schöne Landschaft. Schönere Landschaften können aus ihrer Schönheit eher Profit schlagen als weniger schöne. Diese Landschaft hat das rechtzeitig erkannt."

Kommentare :

Zappadong hat gesagt…

LOL. Das klingt wie Dada-Literatur.

Frau Z (zuwenig schön, um aus der nicht vorhandenen Schönheit, schönes Kapital zu schlagen, aber immerhin schön genug im Geiste, umd dies undschöne Dilemma rechtzeitig erkannt zu haben)

Frederik Weitz hat gesagt…

Das ist Jelinek. Und Wiener Schmäh ... wer will da noch behaupten, Jelinek würde psychologisches Gesülze von sich geben? - Ich liebe diese pointierten Bosheiten, die so pointiert sind, weil sie eine Wahrheit treffen.

Zappadong hat gesagt…

Entschuldige, lieber Frederik, wo ist denn hier die pointierte Bosheit?

Womit ich nichts gegen Jelinek sagen will - ich habe nichts von ihr gelesen, aber dieser Satz ist im besten Fall Dada im schlechtesten Fall einfach nur Gaga.

Frau Z.

Frederik Weitz hat gesagt…

Oh, sorry Alice!
Ich vergaß, dass Jelinek den Auftrag hatte, eine Dokumentation über die Gegend um Ramsau zu drehen: statt, wie das üblich ist, einen Werbefilm für den Fremdenverkehr zu drehen, hat sie eine Dokumentation über die prekären sozialen Verhältnisse abgeliefert. Ein solcher Satz wie der von mir zitierte gibt der Landschaft einen Willen zur Verwertbarkeit, den sie natürlich nicht hat, und entlarvt darüber natürlich den eigentlichen Gebrauch und Missbrauch der Landschaft als Kapital. Nein, Gaga finde ich den Satz wirklich nicht. Ich habe hier in meiner Begeisterung einfach den Kontext vergessen.
Frederik