05.07.2015

Zwischenbericht

Es ist glühend heiß. Ich kann mich kaum bewegen. Mittlerweile allerdings bezieht sich der Himmel, so dass es hoffentlich über Nacht nicht ganz so strapaziös wird wie letzte Nacht.

Morgen ist Klassenfahrt. Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe. Bis Mittwoch werde ich wahrscheinlich mit einem Krisenblick herumlaufen.
Jedenfalls habe ich einige spannende Sachen geplant. 

In den letzten Tagen habe ich noch weiter von Tomasello Die kulturelle Entwicklung des menschlichen Denkens gelesen. Das Buch ist ganz großartig. Ich werde es mir im Sommer gründlicher anschauen.
Ebenso bin ich (immer noch) am Lesen: Eberhard Stahl Dynamik in Gruppen. Mittlerweile lese ich allerdings nicht mehr richtig, sondern reflektiere das vergangene halbe Jahr anhand einiger weniger Vokabeln. Zentral sind mir gerade die Begriffe Arbeitsfähigkeit, symbolische Läsion und Praxis der Normalisierung. Mit der Arbeitsfähigkeit bin ich mittlerweile in einer umfassenden Diskussion angelangt, da ich Arbeit nicht mit dem Herstellen eines verwertbaren Produktes gleichsetze.

Ansonsten passiert gerade nicht viel. Ich arbeite viel, komme aber nur mäßig voran. Ich brauche viel Zeit, um all diese kleinen Arbeitsschritte gründlich zu durchdenken. Vorgestern habe ich über eine Arbeitsanweisung nachgedacht, die ich mal Mitte Mai gestellt habe. Es gibt doch mehr zu beachten, wenn man solche Sätze formuliert, als man zuallererst denkt.


Kommentar veröffentlichen