11.02.2010

Feldforschung

Feldforschung zeichnet sich meist dadurch aus, dass sie völlig nutzlose Daten zusammensammelt. Zum Beispiel diese hier:

»Zugabfahrtzeiten nach Wiltshire, wie es scheint - und, wenn ich das winzige Gekritzel hier richtig lese, das endgültige Ziel: Feldforschung Bradbury«, buchstabierte Mr Goodfellow.
»Was heißt Feldforschung Bradbury?«, fragte Sam.
Einige Sekunden lang herrschte Schweigen. Dann, plötzlich, ein aufgeregter Aufschrei von Mr Goodfellow.
»Natürlich! Getreidekreise, mein Junge!«, rief er. »Du weißt, diese symmetrischen Muster von Kreisen und geraden Linien, die hin und wieder in Getreidefeldern auf der ganzen Welt auftauchen? Zufällig findet sich diese Erscheinung am häufigsten ausgerechnet in dem Teil der Welt, in den unser Professor so überraschend gereist ist! Der Zusammenhang hätte mir sofort klar sein müssen!«
Mills, Judith Christine: Das Geheimnis der verschwundenen Schriftrolle

»Schon, aber was ist mit dir? Kriegst du nicht die Schulbehörde auf den Hals, wenn dich jemand sieht, wie du dich mitten am Tag auf der Ginza herumtreibst und Strichlisten machst?«
»Nö. Ich sag denen einfach, das ist Feldforschung, für ne Hausarbeit in Gemeinschaftskunde. Funktioniert immer.«
Murakami, Haruki: Mr. Aufziehvogel




Kommentar veröffentlichen