21.10.2014

Erstaunlich, die Amerikaner - Besucherzahlen

Ich hatte ja schon alle möglichen Besucher auf meinem Blog und auch Besucher aus aller Welt. Vor etwa drei Jahren hatte ich anderthalb Monate lang eine Kundin aus Australien, die über Christa Wolf gearbeitet hat und die, obwohl sie hervorragend Deutsch sprach, einige Verständnisfragen hatte. Ein Student aus Peru, der gerade Max Frisch gelesen hat, und der mir erzählte, dass die Peruaner Max Frisch lieben würden. Ich habe dergleichen sonst noch nicht erfahren. Er jedenfalls war sehr begeistert und schien ihn auswendig zu kennen.
In den letzten Monaten habe ich zunehmend mehr Besucher aus den USA. Früher waren es sehr wenige, und ich weiß nicht genau, wann es angefangen hat, aber es war irgendwann in den letzten zwei Jahren, dass ich immer mehr Besucher aus den Vereinigten Staaten angezeigt bekommen habe. In den letzten Wochen bewegte sich diese Zahl zwischen einem Viertel und der Hälfte der deutschen Besucher. 
Heute ist es, sehr erstaunlich, ganz anders: ich habe doppelt so viele Aufrufe aus den USA. Fast 5000 sind es, bei bisher 7000 Besuchern. Ganze 140 aus Frankreich und immerhin doch 60 aus der Russischen Föderation (früher hatte ich viele Besucher aus der Ukraine, derzeit finden sich nur noch ganz selten Gäste von dort ein). Indien ist mit 17, Thailand mit 14 Aufrufen vertreten.
Ich weiß nicht ganz genau, warum gerade an diesem Tag die Besucherzahlen so hochgeschnellt sind. Weder gibt es einen bevorzugten Link, der auf meinen Blog verweist, noch gibt es wirklich ein bevorzugtes Stichwort. Lacan und Cioran sind recht häufig vertreten, aber mit weit unter 100 Suchen in den Suchmaschinen. Auch einzelne Seiten werden nicht besonders präferiert: immer ist es der gesamte Blog.

Nachtrag:
Ich habe jetzt mal Google Analytics zurate gezogen. Dabei habe ich erfahren, dass die mir keine Ergebnisse liefern können, da mein Code auf meiner Website (als meinem Blog) veraltet ist.
Kommentar veröffentlichen