17.12.2009

periplaneta et al.

Nach diesem Tag bin ich rechtschaffen müde.
Den Morgen über habe ich Interviews abgetippt und meinen Computer aufgeräumt, um ein rechenintensives Spiel noch einmal schneller zu machen und dann endgültig meine Rezension zu diesem Spiel zu schreiben. Zwischendurch habe ich an meinem Konzept für eine Reihe Vorträge zur postmodernen Epistemologie gearbeitet.
Dann war natürlich morgens auch erstmal Cedric da, was heißt, dass ich frische Brötchen gebacken habe und zwischendurch ausgiebig gefrühstückt habe. Die Brötchen müssen handwarm sein, dazu gibt es bei mir Butter, manchmal einen Hauch Senf, oder, im Sommer aber eher, Kräuter als Belag.
Um drei habe ich mein verpasstes Date mit Lea Streisand nachgeholt. Wir haben uns festgequatscht, haben ähnliche Meinungen über den Humor im allgemeinen und den deutsche Humor im Besonderen festgestellt und eine Menge mehr ähnlicher Themen, ohne dass wir uns nun eintönig nennen könnten. Jedenfalls darf ich hier nochmal ein Weihnachtsgeschenk für alle Unentschlossenen und Spätzünder empfehlen: Wahnsinn in Gesellschaft, über amazon oder den Buchhandel erhältlich. Diese Lese-/Hör-CD ist für 14,99€ erhältlich, enthält 23 Geschichten zwischen 2 bis 10 Minuten Länge und präsentiert einen ganz wundervollen, sehr kultivierten, geradezu undeutschen Humor (wenn man als deutsch das bezeichnet, was uns zuhauf im Fernsehen präsentiert wird).

Dann habe ich noch eine Lesung mitgenommen. Ich bin im periplaneta-Verlag aufgeschlagen, die das Hörbuch Troll! von Christian von Aster vorgestellt haben. Dazu mag ich nicht so viel sagen, da mich zwischendurch ziemlich die Müdigkeit gepackt hat und ich unaufmerksam geworden bin. Der Aufbau ist jedenfalls kunstvoll (und nicht am Ende eines langen Tages sinnvoll zu hören, jedenfalls mir nicht): hier werden in die Hauptgeschichte kleinere Geschichten eingelagert, die aber untereinander korrespondieren.
Da mein Telefon immer noch nicht funktioniert, wollte ich sowieso persönlich vorbeikommen, um einen Interview-Termin auszumachen. Der findet morgen nachmittag statt.



Kommentar veröffentlichen