08.11.2007

Bücher

Zur Zeit stapeln sich bei mir die Bücher, die ich für media-mania rezensiere. Allen voran sind dies die Foucault-Bücher, aber dann auch diverse andere Sachen. Wen's interessiert, hier die Liste:
- Gente, Peter (Hrsg.): Foucault und die Künste
- Foucault, Michel: Schriften zur Literatur
- Foucault, Michel: Die Anormalen
- Foucault, Michel: In Verteidigung der Gesellschaft
- Bröckling, Ulrich et al. (Hrsg.): Gouvernementalität der Gegenwart
- Mayer, Verena/Koberg, Roland: Elfriede Jelinek. Ein Porträt
- Lücke, Bärbel: Jelineks Gespenster
- Hartmann, Andreas/Neumann, Michael (Hrsg.): Mythen Europas. Schlüsselfiguren der Imagination
- Nix, Garth: Kalter Mittwoch
- Allende, Isabel: Die Stadt der wilden Götter, Im Reich des Goldenen Drachen, Im Bann der Masken (Hörbuch)
-Rico, Gabriele: Garantiert schreiben lernen
- Beinhart, Larry: How to write a mystery
- Ray, Robert J.: The weekend novelist writes a mystery
Nicht gerade wenig an Lektüre, oder? - Zumindest der Foucault hält mich gerade sehr in Atem. Zu lange habe ich mich nicht mehr mit ihm beschäftigt und so lese ich nebenher noch andere Bücher von Foucault, Die Ordnung der Dinge, Archäologie des Wissens, um mich wieder in dieses so wundervolles Werk einzuarbeiten.
Kommentar veröffentlichen